AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund unserer AGB. Diese gelten auch für künftige Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten die Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen Geschäfts­be­­dingungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbe­dingungen oder eine Bestimmung sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Eine unwirksame Bestimmung soll durch eine solche Regelung ersetzt werden, die dem gewollten Vertragsziel der Parteien wirtschaftlich am nächsten kommt.

2. Angebote und Bestellungen

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Es gelten die jeweils gültigen Preislisten und Preislistenergänzungen; Irrtümer bleiben vorbehalten. Mit der ersten Bestellung gelten unsere AGB als anerkannt. Aufträge des Bestellers gelten erst als angenommen, wenn wir den Auftrag schriftlich bestätigt oder die bestellte Ware zur Auslieferung gebracht haben. Ab einem Warenwert von € 100.– liefern wir frei Haus. Wir sind bemüht, den Besteller bereits bei der Auftragsannahme über nicht lieferbare Artikel zu informieren.

3. Belieferung und Gefahrenübergang

Lieferungen erfolgen bei Bestellungseingang werktags bis 13 Uhr in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden per Spedition oder Paketdienst. Das Transport­risiko ist von einer Transportversicherung durch BIOGARTEN gedeckt, sofern die Bedingungen für Reklamationen eingehalten werden (siehe 4.). Erhalten wir Nachricht von einer nachhaltigen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Käufers, so kann BIOGARTEN die Lieferung von vorheriger Zahlung oder einer sonstigen sachgemäß erscheinenden Sicherheit abhängig machen oder ablehnen. Wir behalten uns vor, die Belieferung von Versandhändlern einzuschränken oder abzulehnen, da nicht alle Produkte für den Versandhandel freigegeben sind. Der Käufer verpflichtet sich, bestellte Ware fristgemäß abzunehmen.

4. Reklamationen und Gewährleistung

Offensichtliche Transportschäden sind sofort auf dem Frachtpapier vom Anlieferer bestätigen zu lassen, andernfalls kann kein Ersatz geleistet werden. Transport­schäden und andere Mängel an gelieferten Waren sind uns vom Käufer unverzüglich, spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Wareneingang schriftlich per Fax mitzuteilen. Reklamationsformulare dafür können kostenlos bei uns angefordert werden und vereinfachen die Abwicklung. Beanstandete Ware hält der Käufer zur Abholung bereit, bis eine Vereinbarung über die Vorgehensweise getroffen ist. Unsere Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Schäden, die beim Käufer durch unsachgemäße Behandlung entstanden sind. Die Rückgabe von ausgelieferten Waren ist nur nach Vereinbarung mit uns möglich.

5. Zahlung

Zahlungen erfolgen stets per Bankabbuchung. Der Käufer ermächtigt BIOGARTEN von seinem Bankkonto alle fällig werdenden Beträge einzuziehen. Bedingung für die Auslieferung der Erstbestellung ist das Vorliegen eines von der Bank des Käufers bestätigten Abbuchungsauftrages. Bei Nichteinlösung der Bankabbuchung werden die Bankgebühren und eine Kostenpauschale von € 15.– berechnet. Im Fall des Zahlungsverzugs werden Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz berechnet.

6. Eigentumsvorbehalt

BIOGARTEN behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer vor. Der Käufer ist berechtigt, diese Waren im ordentlichen Geschäftsgang zu veräußern; er darf die Vorbehaltsware jedoch weder verpfänden noch zur Sicherheit übereignen. Die Berechtigung zur Weiterveräußerung gilt von Seiten BIOGARTEN als widerrufen, wenn der Kunde seinen Verpflichtungen aus der Geschäftsverbindung mit BIOGARTEN nicht nachkommt. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere Zahlungsverzug, ist BIOGARTEN berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder gegebenenfalls Abtretung der Herausgabeansprüche des Bestellers gegen Dritte zu verlangen. Zurückgenommene Vorbehaltsware wird mit einem Abschlag von 50% auf den Verkaufspreis gutgeschrieben, sofern diese verkaufsfähig ist. Wird über das Vermögen des Käufers ein Insolvenzverfahren eröffnet, oder werden andere Zwangsmaßnahmen gegen den Käufer von Dritten angekündigt, so ist der Käufer verpflichtet, BIOGARTEN unverzüglich schriftlich zu unterrichten.

7. Haftung

BIOGARTEN haftet sowohl für eigenes Verhalten als auch das seiner Mitarbeiter oder Erfüllungshilfen nur im Falle grob-fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens. Der Anspruch im Haftungsfalle ist begrenzt auf den Satz des nachgewiesenen unmittelbaren Schadens.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Warenlieferungen ist 40721 Hilden; Gerichtsstand für Geschäftsverbindungen mit Vollkaufleuten ist das für Hilden zuständige Gericht. Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen BIOGARTEN und dem Kunden gilt das Recht der BRD als vereinbart. Die BIOGARTEN HANDELS GmbH bestätigt, daß sie über die Großhandelserlaubnis nach § 52a AMG verfügt, ausgestellt am 25.01.2006 durch die Bezirksregierung Düsseldorf.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)